Im Gesicht des Feindes den Menschen sehen

Vor dem Vergessen bewahren

Seit dem Jahr 2006 wird in der St. Martinskirche in Sipplingen am Bodensee ein ökumenischer Gedenkgottesdienst für die Kriegsopfer aller Nationen gefeiert. Zentraler Gedanke dabei ist, den Kriegsopfern wieder Gesicht und Namen zu geben und daran zu erinnern, unter welch gewaltsamen Umständen sie ihr Leben verloren haben. Die ökumenische Feier umschließt eine zentrale Zeremonie der Namenslesung der Toten und eine Ausstellung von mehr als fünfzig Fotos der Opfer auf den Altären. Den Gottesdienst gestalten der evangelische und der katholische Pfarrer und Bürger aus der Gemeinde.  
Durch einen Aufruf von Elmar Wiedeking wurden seinem Archiv von Bewohnern aus Sipplingen viele Fotos ihrer Kriegstoten zur Verfügung gestellt. Auch Fotos, die er bei seinen Recherchen bekommen konnte, ergänzen diese eindrucksvolle Sammlung. Jedes Foto wurde gerahmt und gut sichtbar mit dem Namen des Toten, Geburtsort und Todesort versehen.
Diese Fotosammlung von Kriegsopfern vieler Nationen, die auch Fotos von zwei Bundeswehrsoldaten, die beim Kriegseinsatz in Afghanistan gefallen sind, zeigt, wird seit 2006 jedes Jahr am Volkstrauertag in der St. Martinskirche auf den Seitenaltären aufgestellt. Sie wird von den Besuchern der ökumenischen Gedenkfeier und vielen anderen Bürgern besucht und beachtet. Gelegentlich stellen Besucher, die diese Ausstellung beeindruckt hat, neue Fotos ihrer Kriegstoten hinzu.

Vor dem Vergessen bewahren

 

 

 

 

 

Aktuelles Thema

Die letzten Tage in

Au / Schoppernau im Bregenzerwald
April - Mai 1945

https://www.spurensuche-wiedeking.de/bregenzerwald-au-schoppernau/

Foto 1943

Pieter den Dunnen

Pieter war ein  Zwangsarbeiter aus der Stadt Hardinxveld in Holland. Er wurde am 23. April 1945  in Ludwigshafen am Bodensee, nur wenige Stunden vor der Befreiung durch die Franzosen, von einem Unterführer aus der  

SS-Unterführerschule Radolfzell erschossen. 

Pieter ruht auf der niederländischen Kriegsgräberstätte in Frankfurt-Oberrad. Seine Grablage ist

Block C Reihe 2

Grab 13.

 

Auf Spurensuche

 

Jüdischer Friedhof in Bad Buchau. Foto August 2016

Besuchen Sie bitte auch die Seite

http://www.judeninbuchau.de/ 

Der Durnbach War Cemetery und das Durnbach Cremation Memorial ist eine Kriegsgräberstätte der Commonworlth War Graves Commission, die in Gmund am Tegernsee im Ortsteil Dürnbach liegt. Foto Juli 2016

Diese beiden Fotos zeigen Wolfgang, Jürgen und Elmar bei der Spurensuche im Bereich der ehemaligen Nachtjagdstellung in Eppingen. Fotos März 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Elmar Wiedeking 78354 Sipplingen, 2013. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.